Gleis

Konstruiert und fotografiert von Ludger Mäsing.
Hochgeladen am 19.2.2009, 11:53 von ludger-ftc.  1 / 39

3 cm Breit. Größer wollte ich nicht bauen.

Udo2 (19.2.2009, 18:25:44)

Hallo ludger-ftc, wäre hier hier bei den Bogenverbindungen das Eliminieren der beiden äusseren senkrechten Nuten nicht besser? Gruss, Udo2

Stefan Falk (19.2.2009, 18:52:43)

Ich weiß nicht, ob die Nut da weh tut, aber eine Alternative wären ja zwei BS30, die mit insgesamt 4 S-Riegeln mit der Schwelle verbunden sind. Dann könnten sogar die S-Laschen entfallen. Evtl käme man sogar mit 1 Schwellenträger aus.

Tolle Arbeit, Ludger! Das riecht nach richtig viel Spaß!

Gruß, Stefan

Udo2 (19.2.2009, 22:17:16)

Hallo Stefan, die 2 Nuten tun der Spurführung der Fahrzeuge weh (Stossstellen)… Die Lösung sind sehr richtig 2 BS30. Gruss, Ingo

ludger-ftc (20.2.2009, 09:01:23)

Hallo ihr beiden, da habt ihr vollkommen Recht. Ein wenig hakelig ist die Sache manchmal (eher selten) schon. Bei meiner 2005ér Gleiskonstruktion habe ich an dieser Stelle BS15 verbaut. Viele davon sind in Coesfeld beim Auf- und Abbau der Gleise zerbrochen. Das wollte ich hier absolut vermeiden. Die S-Laschen habe ich absichtlich angebaut. Bei den “richtigen” Gleisen ist ja auch so eine Art Gleishalterung. Und dann sieht es auch noch gut aus, finde ich…..